Konferenz-Herbst 2020

15. Oktober 2020 Aus Von Markus Flechtner

Der alljährliche Konferenz-Herbst steht vor der Tür. Aufgrund der Covid-19-Pandemie wird er aber sicher ein anderer sein als in den vergangenen Jahren.

Viele Konferenzen sind dieses Jahr abgesagt worden, andere sollen als hybride Veranstaltungen (mit Vor-Ort- und Remote-Teilnehmern) stattfinden, weitere sind direkt in den virtuellen Raum umgezogen. Durch die Virtualisierung entfällt natürlich ein wesentliches Element der Konferenzen, vielleicht sogar das Wichtigste: der persönliche Austausch. Der Smalltalk zwischen den Vorträgen. Die Diskussion mit einem Referenten nach einem interessanten Vortrag.  All das kann man meiner Meinung nach in der virtuellen Welt nur schwer nachbilden.

Allerdings bringt die Virtualisierung der Konferenzen auch neue Möglichkeiten mit sich: man kann an Konferenzen in anderen Ländern oder Kontinenten teilnehmen, die sonst außerhalb des Möglichens gewesen wären. Ich habe das Glück, das mein Vortrag bei der Oracle Groundbreakers APAC Virtual Tour 2020 angenommen wurde. Am 22. Oktober um 7 Uhr morgens Mitteleuropäischer Sommerzeit (hoffentlich verschlafe ich nicht 🙂 ) halte ich meinen Vortrag über „Privilege Analysis„. Die Teilnahme an der virtuellen Konferenz ist kostenlos.

Im November geht es dann weiter mit der DOAG 2020 Konferenz und Ausstellung. Angesichts steigender Covid-19-Infektionszahlen, Beherbergungsverboten und dem Schutz der Mitarbeiter hat mein Arbeitgeber Trivadis entschieden, die Konferenz nur virtuell zu besuchen. Eine nachvollziehbare Entscheidung, denn die Sicherheit und die Gesundheit aller Beteiligten geht vor und in dieser sehr dynamischen Lage braucht man auch Planungssicherheit. So werde ich meinen Vortrag zum Thema „Hochverfügbarkeit für die Standard Edition 2 der Datenbank“ wohl nur remote halten können. Schade, ich hatte mich auf das Wiedersehen in der DOAG-Familie gefreut, aber die Gesundheit natürlich geht vor.

Zum Jahresabschluss bin ich dann im Dezember wie schon im letzten Jahr wieder Referent bei den IT-Tagen 2020. Im letzten Jahr hat mir die Veranstaltung sehr gut gefallen: eine sehr angenehme, familiäre Atmosphäre und die Möglichkeit, über den Datenbank-Tellerrand hinauszuschauen. Leider, aber nachvollziehbar, findet die Konferenz dieses Jahr komplett als Remote-Veranstaltung statt. Ich bin wieder mit dem Vortrag über „Privilege Analysis“ dabei.