Kategorie: TrivadisContent

Pluggable Datenbanken und “DATA_PUMP_DIR” – ORA-39087

Vor einigen Tagen musste ich Daten mit DataPump aus einer PDB exportieren. Dazu wollte ich das Directory“DATA_PUMP_DIR“, das in jeder Datenbank vorhanden ist, verwenden. Ergebnis: „ORA-39087: directory name DATA_PUMP_DIR is invalid“. Das Verhalten ist dokumentiert („Utilities Guide“ (Chapter „Overview of DataPump“: „The default Data Pump directory object, DATA_PUMP_DIR, does not work with PDBs. You must define…

Von Markus Flechtner 27. November 2015 Aus

RAC Attack Session in Düsseldorf

Am vergangenen Mittwoch, den 19. August, fand die die erste RAC Attack Session in Düsseldorf statt. Mit dabei waren 14 Teilnehmer, die nicht nur aus der Region Düsseldorf kamen, sondern auch aus den Niederlanden. Zwei Teilnehmer waren sogar extra aus Nürnberg angereist. Wie immer bei diesen RAC Attack-Sessions, die rund um den Globus stattfinden, ging…

Von Markus Flechtner 20. August 2015 Aus

RAC Attack! kommt nach Düsseldorf!

Sie wollten sich schon immer einmal mit dem Oracle Real Application Cluster (RAC) beschäftigen, hatten aber Scheu vor dieser unbekannten Technologie? Nutzen Sie die Unterstützung durch RAC-Profis! Bei den RAC Attack! Workshop  helfen Ihnen erfahrene RAC-Spezialisten, die „RAC Attack Ninjas“, einen einfachen Oracle 12c-RAC auf Ihrem Laptop zu installieren. Im August 2015 findet erstmals ein RAC Attack!…

Von Markus Flechtner 3. Juli 2015 Aus

RAC on Air mit #racattack

„most of laptops produced after 2011 should be OK“, „8 GB RAM“, das ist lt. www.racattack.org die Mindestanforderung für einen virtuellen RAC Cluster. Also probieren wir das mal mit einem kleinen MacBook Air 11,6″: Der Server: Lt. der Dokumentation von RACAttack brauchen wir 40 GB Plattenplatz. In Wirklichkeit ist es aber etwas mehr: 55 GB für die…

Von Markus Flechtner 28. April 2015 Aus

Oracle 12c: Table-Point-in-Time-Recovery in einer Multitenant Umgebung

Mit Oracle 12c hat Oracle die Funktion „Table-Point-in-Time-Recovery“, kurz TPITR, eingeführt. Diese Funktion vereinigt die bisherige Vorgehensweise „Tablespace-Point-in-Time-Recovery – Export – Import“ in einem Befehl und erlaubt es, eine Tabelle über „Flashback Table“ hinaus auf einen alten Stand zu setzen. Auch ein Recovery einzelner Partitionen ist möglich. TPITR funktioniert auch sehr schön in Kombination mit…

Von Markus Flechtner 12. Dezember 2014 Aus